Injektionslipolyse in Duisburg

Lipolyse

​​Die Behandlung wird auch gerne als Fettwegspritze bezeichnet.Sie löst hartnäckige Fettzellen komplett auf, so dass ein Jojo-Effekt ausbleibt. Lipolyse bedeutet übersetzt Fettauflösung. Das Präparat wirkt in Fettschichten, die sich unter der Haut befinden. Das enthaltene Enzym löst die Zellwände der Fettzellen auf. Über das Blut werden diese dann zur Leber transportiert und durch den Fettstoffwechsel des Körpers abgebaut.

  • check
    Behandlungsdauer: je nach Behandlungsareal ca. 30 bis 60 Minuten
  • check
    ​Betäubung: auf Wunsch mit der Beauty-Trance-Methode
  • check
    ​Schmerzen: gering
  • check
    ​Gesellschaftsfähigkeit: sofort
  • check
    Wirkungseintritt: nach ca. 4 Wochen
  • check
    Haltbarkeit: ​dauerhaft
  • check
    Kosten: ab 100,- EUR

​​Für wen ist diese Art der Lipolyse geeignet?

Viele Menschen haben das Problem, dass sich an manchen Körperstellen hartnäckige Fettdepots bilden, wie beispielsweise Doppelkinn, Hüftringe oder Reiterhosen.

​Trotz Sport und gesunder Ernährung wird an diesen Stellen das Fett oftmals nicht völlig abgebaut. Außerdem werden die Fettzellen lediglich geleert und nicht zerstört. Die Lipolyse bietet hierfür eine Lösung.

Fett weg Spritze in Duisburg
Fettwegspritze Duisburg

​Wie läuft meine Behandlung ab?

​Vor Ihrer Behandlung in meiner Praxis in Duisburg erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch. Wir sprechen über Ihr Wunschergebnis, mögliche Risiken, Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Danach wird das zu behandelnde Areal markiert und desinfiziert.

​Meistens ist keine Anästhesie erforderlich, jedoch kann mit der Beauty-Trance-Methode die Behandlung für Sie deutlich komfortabler gestaltet werden. Mit einer äußerst feinen Nadel wird dann der Lipolyse Wirkstoff in das Unterhautfettgewebe injiziert.

Jetzt das Angebot für ein kostenloses und unverbindliches Informationsgespräch im Wert von 45,- Euro wahrnehmen.

0203/ 985 95 45 anrufen oder Kontaktformular nutzen.

​​​Wann tritt die Wirkung ein und wie lange hält der Effekt an?

​Der Abbauprozesses benötigt etwa 4 Wochen.  Die Wirkung der Lipolyse ist dauerhaft.

​Welche Areale können behandelt werden?

  • check
    ​Doppelkinn
  • check
    ​Hamsterbäckchen
  • check
    Bauch
  • check
    Reiterhosen
  • check
    Po
  • check
    Oberschenkelinnenseite
  • check
    Hüften
  • check
    Oberarme
  • check
    Knie

​​Gibt es Risiken und mögliche Nebenwirkungen?

​​Es kann nach der Behandlung im behandelten Areal zu einem Druck- und Wärmegefühl sowie zu einem leichten brennen kommen. Das ist völlig normal und zeigt die Wirkung der Lipolyse-Behandlung an den behandelten Fettpolstern.

Sie können schon am selben Tag wieder normal in den Alltag zurückkehren ohne eine Auszeit zu nehmen, jedoch sollten Sie nach einer Behandlung mit der sog. Fettwegspritze eine Rötung oder leichte Schwellung einkalkulieren.

Was sollten Sie nach der Behandlung beachten?

  • check
    ​Sie sollten 7 Tage auf exzessiven Sport verzichten.
  • check
    ​Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr.
  • check
    ​Sie sollten die ersten 7 Tage auf Sauna, Solarium und direkte Sonneneinstrahlung verzichten.

Jetzt das Angebot für ein kostenloses und unverbindliches Informationsgespräch im Wert von 45,- Euro wahrnehmen.

0203/ 985 95 45 anrufen oder Kontaktformular nutzen.

​​Wie viele Behandlungen sind erforderlich?

​​Wie viele Lipolyse Behandlungen Sie benötigen werden wir in einem persönlichen Gespräch klären, da mehrere Faktoren davon abhängig sind wie z.B. die Größe der Problemzone und auch die Reaktion Ihres Körpers auf die Behandlung.

​Empfehlenswert sind jedoch 2-4 Behandlung in einem Abstand von etwa 4 Wochen, wobei jedoch bei kleineren Arealen wie z.B. einem Doppelkinn meist nur eine Behandlung nötig ist.

Kontraindikationen für eine Injektionslipolyse     ​

  • check
    ​In der Schwangerschaft oder Stillzeit
  • check
    ​Unter 18 Jahren
  • check
    Akute oder chronische Hauterkrankungen im zu behandelnden Bereich (z. B. Herpes, Akne)
  • check
    Autoimmunerkrankungen wie z.B. Rheuma oder Morbus Crohn
  • check
    Keloidneigung
  • check
    Einnahme von Blutverdünnern, nichtsteroidalen Entzündungshemmern
  • check
    Gerinnungsstörungen

​Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

  • 4.5/5
  • 23 Bewertungen
23 BewertungenX
Nicht hilfreich! Wenig hilfreich! Okay! Gut! Sehr gut!
0% 4.3% 8.7% 17.4% 69.6%
1 users has voted
chrissi
Scroll Up